Ofenhandschuh 1


Auch was im Ofen und es muss schnell raus, gewendet oder sonst was gemacht werden und dann die Finger verbrannt?

Ich hatte das ganz oft und habe mir jetzt einen Ofenhandschuh genäht. Nicht irgendeinen sondern einen langen. Hier verschwinden beide Hände drin und man kann trotzdem ein Blech links und rechts anfassen.

Dazu habe ich mir einen Patchworkstoff von Dawanda bestellt und wieder eine Stickdatei von Carmen verwendet, diesmal die Brezel. Ich finde diese so schön realistisch  und hier einfach perfekt passend.

Damit ich mir nicht trotzdem die Finger verbrenne, habe ich den Handschuh mit Thermolam gefüllt und die „Handstücke“ zusätzlich mit Putzlappen ausstaffiert. Jetzt sind sie gut isoliert.

Um ihn auch wirklich immer griffbereit zu haben, hängt er über dem Griff der Ofentür. Das ist nicht nur praktisch sondern auch sehr dekorativ!

Falls er doch mal woanders hin soll, habe ich noch eine Aufhängeschlaufe befestigt.


Ein Gedanke zu “Ofenhandschuh

  • Carmen R

    Liebe Sabine,
    dein Ofenhandschuh und auch dein Bild mit Pfauenfeder sind mal wieder wunderschön geworden. Seitdem ich dein Hochzeitskissen mit der Brezel bei mir auf dem Blog zeigen durfte, wird die Brezel-Datei auch häufiger angefragt. Früher wollte sie fast niemand haben. Ich bin sicher, die Nachfrage wird weiter steigen, wenn ich auch deinen Ofenhandschuh bei mir zeigen werde. Vielen Dank, dass du meine Dateien so schön umsetzt und ich deine Werke auch bei mir zeigen darf. Wie ich gesehen habe, hast du dieses Jahr ja schon fleißig genäht. Ich sitze seit Wochen an meinem Quilt. Der muss erst einmal fertig werden, bevor ich etwas Neues anfange.
    Liebe Grüße
    Carmen

Kommentare sind geschlossen.